Bauzeichner/-innen

Für wen?

Der Beruf des Bauzeichners erfordert mathematische und technische Kenntnisse und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, zum Beispiel beim Anfertigen, Lesen und Umsetzen von Skizzen und Zeichnungen und auch beim Berechnen des Baustoffbedarfs. Zeichnerische Fähigkeiten, Sorgfalt und Geschicklichkeit sind vor allem beim Anfertigen maßstabsgerechter Detailzeichnungen oder beim Beschriften von Bauplänen wichtig. 

Wie lange?

Die Umschulung dauert zwei Jahre und wird im TSBW mit dem Schwerpunkt Architektur ausgebildet. Die Berufsschule findet im Blockunterricht statt.

Was?

Bauzeichner/-innen erstellen maßstabgerechte Zeichnungen und setzen damit die Entwurfsskizzen und Vorgaben von Architekten und Bauingenieuren um. Die vom Bauzeichner geschaffenen Pläne bilden die Basis für eine exakte Bauausführung. Das Zeichnen der Pläne erfolgt heute meist am Computer mit Hilfe von CAD-Programmen (CAD = Computer Aided Design), gelegentlich auch noch per Hand. Neben dem Anfertigen von Plänen betreuen Bauzeichner/-innen Baustellen und führen einfache Vermessungsarbeiten durch.