Schulen

Gerade Sie, die Lehrkräfte aus dem Sonderpädagogischen Bereich sind für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern immer auch Berufsberater. Diese Beratung ist enorm wichtig, denn Sie kennen Ihre Schülerinnen und Schüler am besten. Doch zur Rolle des Berufsberaters gehört ein umfangreiches Wissen. Neben den spezifischen Kenntnissen über die jeweiligen Berufe gehört dazu auch die Einschätzung, ob die Schülerinnen und Schüler mit ihren gesundheitlichen Einschränkungen am beruflichen Leben teilhaben können.

Viele junge Menschen mit Mehrfachbehinderungen finden über kurz oder lang noch den Weg in eine Werkstatt für behinderte Menschen – wir haben hier viele Ideen und können sicherlich in einem gemeinsamen Dialog Wege finden, die auch ihre Schüler langfristig in den ersten Arbeitsmarkt einmünden lassen.

Gerne können wir auch darüber sprechen, ob Ihre jungen Schülerinnen und Schüler ein Praktikum in unseren Werkstätten durchführen können – gemeinsam schauen wir hier nach Möglichkeiten der Unterkunft für ein solches Praktikum. Wir möchten Sie herzlich einladen, Kontakt mit uns aufzunehmen.