Matomo - Web Analytics

Ausbildungsabschluss 2019 im TSBW

12. September 2019 , Sonja Wenzel

Herausgeputzte junge Menschen in Abendkleidern, in dunklen Anzügen und mit erwartungsfrohen Gesichtern: Fast 200 Auszubildende im Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk haben einen Meilenstein im Leben erreicht und ihre Ausbildungen abgeschlossen. Dieses Ereignis wurde kürzlich mit dem seit vielen Jahren üblichen Abschlussball im TSBW gefeiert. „Für mich war das wichtigste Ziel während der Ausbildungszeit, die Prüfung gut zu bestehen und anschließend rundherum fit zu sein für den Berufseinstieg“, sagte Birte Richter (22), frisch gebackene Fachpraktikerin Hauswirtschaft und eine von den rund 150 Teilnehmenden am Abschlussball. Sei es eine Tanzeinlage, die ein rundes Dutzend Auszubildende einstudiert hatte, seien es das kalte und warme Buffet, die schmucke Präsentation der Desserts, die liebevollen Blumendekorationen auf den Stehtischen: Immer wieder packen alle mit an, um Großveranstaltungen wie den Abschlussball für die Auszubildenden und deren Eltern zu einem unvergesslichen Ereignis werden zu lassen. „Ich bin immer wieder aufgeregt, angerührt und wahnsinnig stolz“, sagte TSBW-Chef Hans-Jürgen Vollrath-Naumann in seiner Ansprache. „Manche von Ihnen kamen anfangs mit blauen Haaren und erscheinen heute im festlichen Anzug; andere wussten anfangs nicht genau, was sie einmal werden wollten und stehen jetzt hochmotiviert in den Startlöchern, um hinaus in den erlernten Beruf zu gehen.“ Er dankte den Eltern dafür, „dass wir Ihre Kinder haben ausbilden dürfen“, den Mitarbeitenden, die gemeinsam mit den jungen Menschen die Ausbildung gestaltet haben und auch dem Organisationsteam der Veranstaltung: „Deko, Technik und Beköstigung – das alles ist ein riesiger Aufwand.“ Den Berufsanfängern wünschte er Glück und Zufriedenheit auf dem Lebensweg und: „Schauen Sie doch ruhig wieder mal bei uns rein!“ Vincent Bölling, Kira Maylin Hinrichsen und Alexander Korb von der Teilnehmenden-Vertretung ergriffen ihrerseits das Wort und wünschten allen einen gelungenen Abend. Sie dankten der Einrichtungsleitung, ohne die solch eine Feier nicht machbar wäre, und den Mitarbeitenden des TSBW, die die Ausbildung ermöglicht haben. Die Veranstaltung wurde musikalisch unterfüttert von der Showband „Joker“. Ein Höhepunkt des Abends ist stets die Ehrung einiger Auszubildender sowie Umschüler und -schülerinnen. Das Besondere dabei ist, dass sich die Ehrung nicht unbedingt auf erstklassige schulische oder praktische Leistungen im Beruf beziehen muss; vielmehr sind es junge Menschen, die in den wenigen Jahren der Ausbildung zu einer aufgeblühten Persönlichkeit herangereift sind, die eisern und zielstrebig an sich gearbeitet haben, anderen Auszubildenden in schwierigen Lebenssituationen beigestanden oder sich anderweitig durch persönliches Engagement hervorgetan haben. In diesem Jahr wurden geehrt: Janina Reimers, Dorothy-Jane Heineke, Maxim Fuhrmann, Henning Eulert, Chantal de Fries, Laura Mevius, Katja Antonenko, Thomas Maier, Joshua-Manuel Wallbrecht, Nicole Peters, Sarah-Jane Kwoll, Pavlo Pubschenko, Stefanie Hansen, Timo Schulz und Patrick Hansen.

Autorin: Sonja Wenzel